Monthly Archives: August 2011

Lasst uns die Mädchen herausputzen?!

Maggie goes on a diet cover

Seit kurzem wird bei Amazon ein Buch mit dem Titel „Maggie Goes on a Diet“ (Maggie geht auf Diät) angeboten, das sich an die 6-14-Jährigen richtet. Der Werbetext lautet:

„Dieses Buch ist über ein 14-jähriges Mädchen, die auf Diät geht und sich von einem extrem übergewichtigen und unsicheren in ein Mädchen von normaler Statur verwandelt, die in der Schule zum Star der Fußballmannschaft wird. Durch Ausdauer, Training und harte Arbeit wird Maggie immer selbstsicherer und entwickelt ein positives Selbstbild.“

Ich finde es wichtig, gesundheitsschädliche Forme von Übergewicht bei Jugendlichen und Erwachsenen durch Aufklärung über gesunde Ernährung und Sport, der Spaß macht, zu bekämpfen – sich aber nur an junge Mädchen zu wenden und eine Diät als Petent Lösung zu bewerben, geht einen Schritt zu weit. (more…)

Posted in Feminism | Hinterlasse einen Kommentar

Das süßeste Tabu …

Petra Joy
Warum wird über Transvestiten bloß so viel Wirbel gemacht?
Alex Reids Foto in drag (auf demWeg zu einer Fetischparty angezogen ist) schaffte es auf das Titelblatt in allen britischen Boulevardblättern. Er wurde von Leonardo Penna, dem neuen Freund seiner Ex, ein „freakiger Schwuler“ genannt, der „kranke Sachen macht“. Ständig und für alle Zeiten ist er nun ein Cross-Dresser, grins, grins – als ob ihn das für irgendwelche professionellen Leistungen (in der oh so machohaften Welt der Käfig-Kämpfe) oder in sexuellen Beziehungen mit Frauen disqualifizieren würde. In den Chatrooms nennt man ihn „widerlich“, und Frauen tweeten, dass „ein attraktiver Mann wie ein Mann aussehen sollen“.

Aber wie sieht ein echter Mann aus? Wollen wir die akzeptierten physischen Attribute des männlichen Geschlechts wirklich auf Muskelmasse und Körperbehaarung reduzieren? Was ist so schlimm an einem Typen, der gerne Fummel oder Make-up trägt oder generell gerne zu seiner femininen Seite steht? (more…)

Posted in Body Politics | Hinterlasse einen Kommentar