Monthly Archives: April 2015

Was das Unternehmen „Protein World“ bei seinen Anzeigen zum Thema „Beach-Body fertig?“ nicht kapiert hat

Beach Body adSeien wir doch mal ehrlich: Frauenkörper werden ständig bewertet. Unsere Körper werden danach beurteilt, was wir anhaben (kurzer Rock? Schminke? Was für Unterwäsche?), und danach, wie unser Körper überhaupt so aussieht (Farbe, Form, dick oder dünn, Körperbehaarung … suchen Sie sich was aus).

Wenn Sie eine Frau sind, wissen Sie das schon.

Wenn Sie Proteine und Diätmittel auf den Markt bringen, wissen Sie das offensichtlich nicht. Und kommen gerade in Verruf.

Wahrscheinlich haben Sie die Plakate von Protein World gesehen, und wahrscheinlich haben Sie in den Nachrichten auch mitbekommen, wie die Gegenreaktionen ausgefallen sind. Vor ein paar Wochen sind die knallgelben Plakate in den Londoner U-Bahnhöfen aufgetaucht, mit einem dünnen, künstlich gebräunten Model, das leer in die Kamera guckt, darüber in riesigen Lettern die Frage: „Are you beach body ready?“ Das Bild war ziemlich heftig, und was dadurch impliziert wurde, machte uns Frauen wütend. Warum müssen wir, um für den Strand „bereit“ zu sein, so aussehen wie die Frau auf dem Plakat?
(more…)

Posted in Body Politics, Feminism, Guest Blogs | Hinterlasse einen Kommentar

Ein denkwürdiger Abend!

Ladybeard billboardNoch auf dem Rückweg von der Feier zum Start des neuen Magazins Ladybeard gestern Abend bin ich ganz aufgeregt. Ich kann gar nicht mehr aufhören zu lächeln …

Der Weg von der Südküste nach London entpuppte sich als kleiner Alptraum, vier Stunden dauerte die Odyssee. Aber das war alles schnell vergessen und wert war die Fahrt die Strapazen allemal, denn es stellte sich heraus, dass das eine der schönsten Veranstaltungen war, die ich je besucht habe.

Die erste Ausgabe von Ladybeard ist dem Thema „Sexualität“ gewidmet. Der Abend sollte dazu dienen, Geld für den Druck dieses wundervollen Magazins zu sammeln. Es gab eine Diskussionsrunde mit einigen Interviewpartnerinnen dieser besonderen Ausgabe, die über Mythen und Sex rund um Sex sprachen.
(more…)

Posted in Alternative Porn, Body Politics, Censorship, Events, Feminism | Hinterlasse einen Kommentar

Wir wollen mehr männliche Masturbation in Pornos sehen

Reden wir doch einmal über männliche Masturbation in Pornos. Zum einen, weil ich persönlich das unglaublich mag, und zum anderen, weil mir da ein drastischer Mangel auffällt – wahrscheinlich gerade, weil ich es selbst so gern sehe.

In zahlreichen Heteropornos werden Frauen gezeigt, die masturbieren, sei es mit ihrem Partner oder alleine. Weitaus weniger Filme zelebrieren wirklich, wie schön es aussehen kann, wie Männer sich selbst befriedigen, und präsentieren das für ein weibliches Heteropublikum.

Natürlich ist es nicht unmöglich, Videos von Männern zu finden, die sich einen runterholen, beispielsweise in Schwulenpornos. Aber im Mainstream-Heteroporno ist männliche Masturbation extrem selten. Wenn ich mir wünsche, mir einen Mann ausgiebig beim Masturbieren zuzusehen, dann finde ich das meistens bei denAmateur-Pornos, bei denen die Darsteller die Kamera auf ein Stativ stellen. Da nun die meisten dieser Darsteller keine Pornostars sind, beschränkt sich das dann aber eine häufig qualitativ minderwertige Aufnahme mit begrenztem Bildausschnitt. Ich mag diese Art von Pornos, wenn ich in der Stimmung dafür bin, aber etwas Wichtiges fehlt: das Gesicht.
(more…)

Posted in Alternative Porn, Guest Blogs | 2 Kommentare

Warum die Feminist Porn Awards heute wichtiger denn je sind.

Feminist PornDie Nominierungen für die Feminist Porn Awards 2015 sind bekanntgegeben worden und in wenigen Tagen werden die GewinnerInnen gekührt – eine großartige Gelegenheit, um wundervolle PornodarstellerInnen und -ProduzentInnen zu feiern, und erst recht, um eine breitere Diskussion über feministischen Porno zu führen. Natürlich ist es auch fantastisch, Petras neuesten Film (S)he Comes unter den Nominierungen zu entdecken.

Als Petra mich bat, für ihre als Gast Blogger Seite zu schreiben, war ich sofort begeistert. Wir waren einander schon eine Weile auf Twitter gefolgt und teilen die Leidenschaft für brillante Pornos ebenso wie die Frustration über die zunehmende Tendenz alle Pornos zu verteufeln und Pornos weg zu zensieren. Petra und ich glauben, dass die Antwort auf den schablonenhaften und einseitigen Mainstreamporno nicht die Porno-Zensur ist, sondern den Menschen zu zeigen, dass Pornos mittlerweile vielfältig, aufregend und inspirierend sein können.

Ich war immer schon ein Fan von gut gemachten Pornos, aber erst, seit ich selbst über Sex blogge, habe ich mehr mit MacherInnen erotischer Filme zu tun, und seitdem habe ich meine Leidenschaft dafür entdeckt, was feministischer Porno bewegen kann. Dabei geht es nicht nur darum, die Fantasien von Frauen zu bedienen, sondern darum, allen zu zeigen, dass Sexualität nicht auf das beschränkt sein muss, was uns der Mainstreamporno immer wieder als Norm zeigt.
(more…)

Posted in Alternative Porn, Feminism, Guest Blogs | Hinterlasse einen Kommentar