Monthly Archives: Juni 2015

„Da ist ein Penis auf der Treppe…“ Hinter den Kulissen: ein Tag an einem ungewöhnlichen Porno-Set

Haben Sie sich schon mal gefragt, wie es ist, bei einem Pornofilm hinter die Kulissen zu schauen? Dann haben Sie jetzt die Gelegenheit: Girl on the Net hat Petras letzten Dreh einer Queer-Szene besucht. Petra gestaltet die Dinge anders als viele andere Pornoregisseur*innen: Logischerweise sieht es dann auch am Set anders aus …
(more…)

Posted in Alternative Porn, Film Production, Guest Blogs | Hinterlasse einen Kommentar

Nicki Minaj verlangt Orgasmen beim Sex: Warum die schockierten Reaktionen?

Ich kann mich nicht an das letzte Mal erinnern, dass ein Mann zu mir gesagt hätte: „Ich verlange einen Orgasmus beim Sex”, und wenn, dann hätte ich sicher irritiert reagiert: „Du verlangst einen Orgasmus? Aber … Du bekommst doch sowieso einen!“ Aber als Nicki Minaj sagte, dass sie „Orgasmus-Gleichberechtigung beim Sex“ verlangt, war das eine Schlagzeile wert.

Die britische Boulevardzeitung Daily Mirror machte mit folgendem Titel auf: „Wir wussten immer schon, dass Nicki Minaj in mancher Hinsicht eine Diva ist, aber offensichtlich gilt das für ALLE Aspekte ihres Lebens“. Mit den Kommentaren im Boulevardblatt Daily Mail will ich gar nicht erst anfangen – ein Leser war der Meinung, dass „Orgasmen bei Frauen unnatürlich“ seinen, weil sie nicht der Fortpflanzung dienten.

Da gab es also eine unfassbare Aufregung über etwas, was für mich ganz selbstverständlich ist: Natürlich sollten Frauen beim Sex Lust empfinden.
(more…)

Posted in Feminism, Guest Blogs | 2 Kommentare

Was ist am Begriff „frauenfreundlicher“ Pornos verkehrt?

Man braucht sich nur die Banner auf Mainstream-Websites – wie: „Heiße Girls in Deiner Umgebung wollen Schwänze blasen“ – anzuschauen, um zu sehen, dass sich diese Porno Websites an die männliche Zielgruppe richten. Ganz zu schweigen davon, dass die meisten Mainstream-Pornos „Männerfantasien“ bedienen, die nicht einmal zwingend authentisch, sondern häufig verzerrte Abbilder sind. Woran erkennt man also Pornos, die auf Frauenfantasien basieren? Häufig werden sie mit Etiketten wie „frauenfreundlicher Porno“ versehen. Natürlich ist es wichtig, Pornos zu kennzeichnen, die nicht den üblichen Klischees entsprechen, aber manche Begriffe führen zu der fälschlichen Annahme, Frauen würden etwas gänzlich Anderes brauchen.
(more…)

Posted in Alternative Porn, Feminism, Guest Blogs | Hinterlasse einen Kommentar

Die Sexualität der Frauen: Voller Selbstvertrauen, gewagt und experimentierfreudig!

Erfahren Sie mehr über die weibliche Sexualität im 21. Jahrhundert und werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen beim Dreh eines alternativen Pornos…

Ich habe gerade mein Belegexemplar vom „Spiegel“ bekommen, dessen Titelgeschichte sich mit der weiblichen Sexualität auseinandersetzt. Der Artikel basiert auf einer brandneuen Studie weiblicher Sexualität sowie Interviews mit ExpertInnen – und ich bin stolz darauf, zu diesen gezählt zu werden.

Die Studie des Instituts für Sexualforschung der Universität Hamburg befragte 2.100 Studentinnen und hat eine Menge spannender und ermutigender Tatsachen ans Tageslicht gebracht:

Während im Jahr 1996 offenbar nur 11 % der deutschen Frauen einen Vibrator oder Dildo benutzten, sind es inzwischen schon 38 % der Frauen, die sich mit einem Spielzeug selbst Lust verschaffen. Dabei können nicht nur Spielzeuge ein enormer Antörner sein: Ich habe ja immer schon gesagt, dass auch Frauen Voyeurinnen sind und sich gerne von Pornos anmachen lassen, besonders von solchen, die Frauenfantasien zeigen und sich auf die weibliche Lust konzentrieren. Die Statistiken zeigen, dass sich mehr und mehr Frauen gerne Pornos ansehen und sich auch nicht schämen, das zuzugeben:

23 % der Frauen hatten sich in den letzten vier Wochen Pornos angeschaut und 44 % der Frauen sehen sich inzwischen gemeinsam mit dem/der Partner/in Pornos an. Einige Ergebnisse der Studie haben mich tatsächlich immer noch überrascht: Offensichtlich beanspruchen 82 % der Männer und 85 % der Frauen derzeit sexuelle Exklusivität in der Beziehung. Dabei lag die Zahl 1996 bei beiden Geschlechtern um etwa 20 % niedriger. Bei aller Experimentierfreude, was Spielzeug und Pornos in einem sexuell vielfältigen Beisammensein betrifft, scheint es also gleichzeitig einen Trend in Richtung Monogamie zu geben. Der Artikel hat nicht darüber berichtet, ob die TeilnehmerInnen der Studie hinter dem Rücken ihres/ihrer Partners/in Affären haben, oder ob Frauen dabei sind, die sich als „Ethical Slut“ betrachten“ – also zwar eine feste Beziehung führen, aber auch andere sexuelle Beziehungen haben, wovon ihr Partner auch weiß. 85 % scheint ein sehr hoher Anteil an Menschen zu sein, die sexuelle Exklusivität beanspruchen.
(more…)

Posted in Alternative Porn, Feminism, Film Production | Hinterlasse einen Kommentar