Category Archives: Feminism

Warum ich Candida Royalle, die Königin des feministischen Pornos vermissen werden …

Candida Royalle, die legendäre feministische Pornoregisseurin und Tierrechtsaktivistin, ist nach einem langen Kampf gegen Ovarialkrebs gestorben. Ihre Kollegin, Pornoregisseurin Petra Joy, spricht über Candidas Leistungen für die Frauenwelt

Der 7.9.2015 war für viele Frauen, Feministinnen und Erotikkünstler*innen auf der ganzen Welt ein trauriger Tag. Als bekannt wurde, dass Candida Royalle im Alter von nur 64 Jahren in New Yorker verstorben war, verwandelte sich Ihre Facebook-Seite in ein farbenfrohes Kaleidoskop einer erstaunlichen Biografie. Immer wieder hinterlässt jemand einen Beitrag und gedenkt dieser wahrhaft außergewöhnlichen Frau, die den Weg für Pornos aus weiblicher Perspektive bereitet hat und vielen feministischen Erotikfilmemacher*innen Türen geöffnet hat – dazu zähle ich auch mich selbst –, die in ihre Fußstapfen getreten sind. Die geposteten Bilder zeigen alle eine strahlende Frau mit einem Lächeln, das sagt: „Ich liebe das Leben, ich koste es voll aus, auf geht’s ins Abenteuer!“
(more…)

Posted in Alternative Porn, Feminism, Personal, Porn Industry | Hinterlasse einen Kommentar

Sex während der Periode: Wer hat Angst vorm bösen roten Wolf?

Über die Hälfte der menschlichen Rasse menstruiert. Frauen – sowie viele nicht-binäre und Trans-Menschen – erleben das Monat für Monat, von der Pubertät bis zur Menopause. Das sind eine ganze Menge Blutungen, und das bedeutet für uns alle eine ganze Menge Zeit, uns daran zu gewöhnen. Warum also ist die Menstruation immer noch mit einem Tabu besetzt?
(more…)

Posted in Body Politics, Feminism, Guest Blogs | Hinterlasse einen Kommentar

Die wichtigste Zutat für einen echt guten Porno: Konsensualität.

Sex ist viel mehr als nur eine rein körperliche Turnübung. Beim guten Porno-Sex, genau wie beim Sex wie wirklichen Leben, gehört der Kopf mit dazu: Der Verstand sagt “Ja” und der Körper folgt ihm…
(more…)

Posted in Alternative Porn, Feminism, Guest Blogs | Hinterlasse einen Kommentar

Nicki Minaj verlangt Orgasmen beim Sex: Warum die schockierten Reaktionen?

Ich kann mich nicht an das letzte Mal erinnern, dass ein Mann zu mir gesagt hätte: „Ich verlange einen Orgasmus beim Sex”, und wenn, dann hätte ich sicher irritiert reagiert: „Du verlangst einen Orgasmus? Aber … Du bekommst doch sowieso einen!“ Aber als Nicki Minaj sagte, dass sie „Orgasmus-Gleichberechtigung beim Sex“ verlangt, war das eine Schlagzeile wert.

Die britische Boulevardzeitung Daily Mirror machte mit folgendem Titel auf: „Wir wussten immer schon, dass Nicki Minaj in mancher Hinsicht eine Diva ist, aber offensichtlich gilt das für ALLE Aspekte ihres Lebens“. Mit den Kommentaren im Boulevardblatt Daily Mail will ich gar nicht erst anfangen – ein Leser war der Meinung, dass „Orgasmen bei Frauen unnatürlich“ seinen, weil sie nicht der Fortpflanzung dienten.

Da gab es also eine unfassbare Aufregung über etwas, was für mich ganz selbstverständlich ist: Natürlich sollten Frauen beim Sex Lust empfinden.
(more…)

Posted in Feminism, Guest Blogs | 2 Kommentare

Was ist am Begriff „frauenfreundlicher“ Pornos verkehrt?

Man braucht sich nur die Banner auf Mainstream-Websites – wie: „Heiße Girls in Deiner Umgebung wollen Schwänze blasen“ – anzuschauen, um zu sehen, dass sich diese Porno Websites an die männliche Zielgruppe richten. Ganz zu schweigen davon, dass die meisten Mainstream-Pornos „Männerfantasien“ bedienen, die nicht einmal zwingend authentisch, sondern häufig verzerrte Abbilder sind. Woran erkennt man also Pornos, die auf Frauenfantasien basieren? Häufig werden sie mit Etiketten wie „frauenfreundlicher Porno“ versehen. Natürlich ist es wichtig, Pornos zu kennzeichnen, die nicht den üblichen Klischees entsprechen, aber manche Begriffe führen zu der fälschlichen Annahme, Frauen würden etwas gänzlich Anderes brauchen.
(more…)

Posted in Alternative Porn, Feminism, Guest Blogs | Hinterlasse einen Kommentar

Die Sexualität der Frauen: Voller Selbstvertrauen, gewagt und experimentierfreudig!

Erfahren Sie mehr über die weibliche Sexualität im 21. Jahrhundert und werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen beim Dreh eines alternativen Pornos…

Ich habe gerade mein Belegexemplar vom „Spiegel“ bekommen, dessen Titelgeschichte sich mit der weiblichen Sexualität auseinandersetzt. Der Artikel basiert auf einer brandneuen Studie weiblicher Sexualität sowie Interviews mit ExpertInnen – und ich bin stolz darauf, zu diesen gezählt zu werden.

Die Studie des Instituts für Sexualforschung der Universität Hamburg befragte 2.100 Studentinnen und hat eine Menge spannender und ermutigender Tatsachen ans Tageslicht gebracht:

Während im Jahr 1996 offenbar nur 11 % der deutschen Frauen einen Vibrator oder Dildo benutzten, sind es inzwischen schon 38 % der Frauen, die sich mit einem Spielzeug selbst Lust verschaffen. Dabei können nicht nur Spielzeuge ein enormer Antörner sein: Ich habe ja immer schon gesagt, dass auch Frauen Voyeurinnen sind und sich gerne von Pornos anmachen lassen, besonders von solchen, die Frauenfantasien zeigen und sich auf die weibliche Lust konzentrieren. Die Statistiken zeigen, dass sich mehr und mehr Frauen gerne Pornos ansehen und sich auch nicht schämen, das zuzugeben:

23 % der Frauen hatten sich in den letzten vier Wochen Pornos angeschaut und 44 % der Frauen sehen sich inzwischen gemeinsam mit dem/der Partner/in Pornos an. Einige Ergebnisse der Studie haben mich tatsächlich immer noch überrascht: Offensichtlich beanspruchen 82 % der Männer und 85 % der Frauen derzeit sexuelle Exklusivität in der Beziehung. Dabei lag die Zahl 1996 bei beiden Geschlechtern um etwa 20 % niedriger. Bei aller Experimentierfreude, was Spielzeug und Pornos in einem sexuell vielfältigen Beisammensein betrifft, scheint es also gleichzeitig einen Trend in Richtung Monogamie zu geben. Der Artikel hat nicht darüber berichtet, ob die TeilnehmerInnen der Studie hinter dem Rücken ihres/ihrer Partners/in Affären haben, oder ob Frauen dabei sind, die sich als „Ethical Slut“ betrachten“ – also zwar eine feste Beziehung führen, aber auch andere sexuelle Beziehungen haben, wovon ihr Partner auch weiß. 85 % scheint ein sehr hoher Anteil an Menschen zu sein, die sexuelle Exklusivität beanspruchen.
(more…)

Posted in Alternative Porn, Feminism, Film Production | Hinterlasse einen Kommentar

Feministische Pornos vertreiben: Wer braucht noch die Klubs der alten Herren?

Ob Sie es glauben oder nicht, es gibt in Großbritannien immer noch Klubs, zu denen nur Männer Zutritt genießen. Und dabei reden wir nicht nur von jeder Menge Golfklubs … Bis vor ein paar Jahren war auch die Pornobranche noch eine reine Männerdomäne, jedenfalls hinter der Kamera.

Als ich vor zehn Jahren versucht habe, meinen allerersten Erotikfilm „Sexual Sushi“ in die Läden zu bekommen, stieß ich auf eine Mauer männlichen Widerstands. Ich ging zu Europas größter Sexmesse, der Venus in Berlin, hatte meinen Palm Pilot in der Tasche und erfuhr bei jedem Geschäftstreffen die gleiche Reaktion: Irgendein selbstgefälliger Kerl in einem Anzug lachte mein Konzept des „Artcore“-Pornos aus. Die Typen begriffen es einfach nicht: ein Porno ohne große Pornostars, bei dem nicht einmal reihenweise männliche Orgasmen zu sehen waren? Ein alternativer Porno, der abstrakte, künstlerische Szenen zeigte, und ein ganz offensichtlich schwer verliebtes Paar, das viel authentischen Sex hatte und die Kamera glücklicherweise ganz vergessen konnte? Die Männer sahen mich an, als wäre ich ein Alien, bevor ihr Blick wieder zur nächsten Oben-ohne-Kellnerin oder einer der vielen Live-Sex-Shows um uns herum abschweifte. Ich kam mit leeren Händen nach Hause – kein Produktions- oder Vertriebsvertrag. Kein weiteres Interesse. Ich war als Kuriosität abgehakt worden.
(more…)

Posted in Alternative Porn, Feminism, Film Production | Hinterlasse einen Kommentar

Ohne Scham- und Schuldgefühle: Warum Cora Emens als 57-jährige Sex in einem feministischen Porno hatte

Cora Emens ist eine in Holland bekannte Sexpertin. Als 57-jaehrige entschied sie sich ihre Sexualität ohne Scham- oder Schuldgefühle ganz frei vor Petra’s Kamera auszuleben. Petra und Cora gestalteten gemeinsam die Szene „The Winner is“ für Petra’s Spielfilm „(S)he Comes“. Cora und Petra sind stolz, dass „(S)he Comes“ als Eröffnungsfilm des „Holy Fuck“ Filmfestivals in Amsterdam ausgewählt wurde und am 13.5. im Kino Filmhuis Cavia zu sehen ist. Hier ist ein aktuelles Interview mit Cora zu den Themen weibliche Sexualität über 50, Porno Klischees und warum sie sich entschied bei einem feministischen Porno ihre Lust frei auszuleben.

(more…)

Posted in Alternative Porn, Body Politics, Feminism | Hinterlasse einen Kommentar

Was das Unternehmen „Protein World“ bei seinen Anzeigen zum Thema „Beach-Body fertig?“ nicht kapiert hat

Beach Body adSeien wir doch mal ehrlich: Frauenkörper werden ständig bewertet. Unsere Körper werden danach beurteilt, was wir anhaben (kurzer Rock? Schminke? Was für Unterwäsche?), und danach, wie unser Körper überhaupt so aussieht (Farbe, Form, dick oder dünn, Körperbehaarung … suchen Sie sich was aus).

Wenn Sie eine Frau sind, wissen Sie das schon.

Wenn Sie Proteine und Diätmittel auf den Markt bringen, wissen Sie das offensichtlich nicht. Und kommen gerade in Verruf.

Wahrscheinlich haben Sie die Plakate von Protein World gesehen, und wahrscheinlich haben Sie in den Nachrichten auch mitbekommen, wie die Gegenreaktionen ausgefallen sind. Vor ein paar Wochen sind die knallgelben Plakate in den Londoner U-Bahnhöfen aufgetaucht, mit einem dünnen, künstlich gebräunten Model, das leer in die Kamera guckt, darüber in riesigen Lettern die Frage: „Are you beach body ready?“ Das Bild war ziemlich heftig, und was dadurch impliziert wurde, machte uns Frauen wütend. Warum müssen wir, um für den Strand „bereit“ zu sein, so aussehen wie die Frau auf dem Plakat?
(more…)

Posted in Body Politics, Feminism, Guest Blogs | Hinterlasse einen Kommentar

Ein denkwürdiger Abend!

Ladybeard billboardNoch auf dem Rückweg von der Feier zum Start des neuen Magazins Ladybeard gestern Abend bin ich ganz aufgeregt. Ich kann gar nicht mehr aufhören zu lächeln …

Der Weg von der Südküste nach London entpuppte sich als kleiner Alptraum, vier Stunden dauerte die Odyssee. Aber das war alles schnell vergessen und wert war die Fahrt die Strapazen allemal, denn es stellte sich heraus, dass das eine der schönsten Veranstaltungen war, die ich je besucht habe.

Die erste Ausgabe von Ladybeard ist dem Thema „Sexualität“ gewidmet. Der Abend sollte dazu dienen, Geld für den Druck dieses wundervollen Magazins zu sammeln. Es gab eine Diskussionsrunde mit einigen Interviewpartnerinnen dieser besonderen Ausgabe, die über Mythen und Sex rund um Sex sprachen.
(more…)

Posted in Alternative Porn, Body Politics, Censorship, Events, Feminism | Hinterlasse einen Kommentar