The Female Voyeur

Das Warten hat sich gelohnt: Petra Joy veröffentlicht ihren lang erwarteten vierten Erotikfilm The Female Voyeur.

The Female Voyeur gibt den Frauen, was sie wollen: Knackige Kerle, die die weibliche (Seh-)Lust befriedigen. Starke Frauen, die sich nehmen was sie wollen und multiple Orgasmen genießen. Eine langsame Steigerung sexueller Leidenschaft und wunderschön gefilmtes visuelles Vorspiel. Petra glaubt fest, dass “Frauen im Gegensatz zu den üblichen Vorstellungen genauso visuell wie Männer sind. Auch Frauen sind Voyeure – wenn sie Bilderwelten sehen, die ihren Fantasien entsprechen!“

In The Female Voyeur dreht sich alles um Frauen, die es scharf finden, sexy Männern zu beobachten und mit ihnen Spass zu haben, und um Männer, die sich gerne von starken Frauen vernaschen lassen. Drei lustvolle Szenarien machen diesen Film zu einem Muss für LiebhaberInnen von art-core Pornos:

She Calls the Shots zeigt eine Fotografin, die zwei gut gebaute männliche Models verführt. Die Frau ist Voyeurin und Jägerin, die die Fotos schießt, die sie anmachen. Dies ist ein flotter Dreier aus weiblicher Sicht, da beide Männer bisexuell sind und miteinander interagieren, was die weibliche Lust am Zuschauen erhöht.

In XXX-Men führen hinreißende Kerle ihr Talent einer rein weiblichen Jury vor. Der Gewinner ist nicht der Pole-Dancer oder Stripper sondern der Typ, der zwei der Jurorinnen besonders gut oral verwöhnt.

Pleasure Slaves visualisiert eine weitere weibliche Phantasie; Männer, die dazu da sind, den Frauen in einer sinnlichen und opulenten römischen Orgie jegliche Wünsche zu erfüllen.

Statt kurzer Vignetten wie in ihren vorherigen Filmen zeigt Petra diesesmal längere und detailiertere Szenen, um der authentischen weiblichen Erregungskurve gerecht zu werden.

The Female Voyeur ist Petras bislang hochwertigster Spielfilm. Der Film wurde mit fünf Kameras auf maßgeschneiderten Filmsets gedreht, und featurt acht leidenschaftliche neue DarstellerInnen. Um den ZuschauerInnen eine zusätzliche Ebene sinnlicher Stimulation zu bieten hat in der Postproduktion erstmals eine audio Künstlerin eine Klanglandschaft kreiert. Petra hat in diesen Film viel Zeit und ein grosses Budget investiert.

Sie erklärt ihre Motivation: “Ich wollte nicht einfach die Erfolgsformel meiner vorherigen Filme wiederholen, sondern mein Filmemachen einen Schritt weiter führen. Es hat ein Jahr gedauert, diesen Film zu produzieren, aber ich bin froh, dass ich die Produktion nicht zur Eile getrieben habe, denn ich bin stolz darauf, was wir kreiert haben – einen einzigartigen Film, der ‚Pornos für Frauen’ auf ein neues Level hebt.“

Pressestimmen

“The Female Voyeur entführt die Zuschauer in pornografisches Neuland. Dieser Film reflektiert den weiblichen Blick – die Lust am Schauen und der Wunsch als Frau befriedigt zu werden, stehen im Mittelpunkt. Alle die, die “Frauenpornos” als “Blümchensex Filme” definieren, müssen diesen Film sehen, den The Female Voyeur zeigt, dass es bei Pornos von und für Frauen um eine völlig neue Perspektive geht: voller Lust, Leidenschaft und Humor. Ich liebe diesen Film und glaube, dass er an das Genre Porno einen neuen Maßstab anlegt. Einen Mausstab, dem hoffentlich in der Zukunft andere Filmemacher gerecht werden können.” (www.forthegirls.com)

Diesen Film jetzt im Cinema Joy ansehen

Diesen Film bei OpenErotik kaufen.


Schauen Sie den Trailer